Nachhaltig leben

Welt-Recycling-Tag

Mit dem heutigen Tage hat Corona soweit Einzug gehalten, dass auch neben den Kitas und Schulen, die Türen des Einzelhandels geschlossen bleiben. Niemand darf sich draußen in großen Gruppen aufhalten und muss einen Abstand von zwei Metern zu anderen Personen halten. Es ist echt krass, was durch die Verbreitung des Virus weltweit passiert. Die Menschen werden dadurch gezwungen, ihr Leben zu entschleunigen. Nächstenliebe - trotz der Distanz - wird in diesen Tagen groß geschrieben, Nachbarschaftshilfe angeboten. Die, die jetzt von zu Hause aus arbeiten, bieten Älteren, Menschen mit Behinderung oder Eltern, die ihre Kinder unterbringen müssen, ihre Unterstützung an. So eine Situation hat es noch nie gegeben. 

 -weiterlesen-

Created with Sketch.
Weltrecyclingtag_createyourrom

Die ganze Welt steht auf dem Kopf. Mal ehrlich, wir sind es doch überhaupt nicht gewohnt, diese Ruhe auszuhalten, mal innehalten und sich zu besinnen. In diesem ganzen Konstrukt ist jeder so getrimmt, voranzukommen und zu funktionieren, koste es, was es wolle. Es geht immer ums Geld, die wirtschaftlichen Belange stehen immer im Fokus. Corona zwingt uns nun, umzudenken. Die Dinge mal von einer anderen Seite zu betrachten.
Bemerkenswert ist, wie sich der Smog über China seit der Einschränkungen minimiert hat. Für mich ein gutes Zeichen - ein Zeichen dafür, dass diese Zwangsmaßnahmen die Möglichkeit bietet, sich über sich selbst und über die globalen Auswirkungen seines Tun und Handelns bewusst zu werden. Heute ist Welt-Recycle-Tag. Dieser Tag ist 2018 ins Leben gerufen worden und soll die Menschen darauf aufmerksam machen, dass Mülltrennung ein wichtiger Faktor ist. Lassen wir uns davon inspirieren und schauen, ob wir in diesem Bereich gut informiert sind und unseren Müll richtig entsorgen. Besser als Trennen, ist noch das Vermeiden von Müll, aber das würde den Rahmen jetzt sprengen.

18-03-2020

DIY - Garderobe

Aus alt mach neu - ich mag die Idee dahinter, weniger wegzuwerfen und stattdessen erfinderisch zu werden und zu überlegen, wie ich Dingen neues Leben einhauchen kann.

Beim Aufräumen denken die meisten Menschen ans Wegwerfen, dabei geht es eher darum, Ordnung mit den vorhandenen Ressourcen zu schaffen, nach alternativen Einsatzmöglichkeiten zu suchen und Vorhandenes - einmal Hergestelltes und Gekauftes - weiter zu verwenden. -weiterlesen-

Created with Sketch.
DIY_Nachhaltigkeit_createyourroom

Mir macht es immer unheimlich viel Freude, die kleinen und größeren Projekte umzusetzen und mir mein Umfeld - meinen Raum, in dem ich lebe, immer mal wieder neu zu kreieren.

Natürlich steckt hinter all dem auch der Gedanke, die Dinge wieder mehr wertschätzen zu lernen und das gute Gefühl einen kleinen Beitrag für ein nachhaltigeres Leben zu leisten.

04-03-2020

Kleidertauschparty 

Mit aussortierten Klamotten kommen, mit Neuen wieder gehen. Das ist das Motto einer Kleidertauschparty. Ein Kleidertausch bietet einige Vorteile: Der eigene Kleiderschrank wird leerer und man kann sich völlig umsonst ein paar "neue" Teile aussuchen, die jemand anderes aussortiert hat. Und, was am wichtigsten ist: Die aussortierte Kleidung wird weitergetragen, das schont den Geldbeutel und die Ressourcen. -weiterlesen-

Created with Sketch.
Kleidertauschparty_createyourroom

Meine erste kleine Kleidertauschparty habe ich gemeinsam mit Personaltrainerin Melanie in einer gemütlichen Atmosphäre organisiert. Fünf begeisterte Sportladies haben gut erhaltene Kleidungsstücke, Accessoires wie Tücher, Schals und Modeschmuck mitgebracht und es wurde wild getauscht. Eine wirklich schöner Abend, alle Ladies gehen glücklich mit ihren neuen Errungenschaften nach Hause.

07-02-2020